Empfohlene Beiträge

Letzte News

Das Trainingscamp in Gundelfingen an der Donau, das Mega-Event an Ostern!

 Das Mega – Trainingsevent an Ostern vom 28.03.-03.04.2016

Wer dieses Jahr einen Quantensprung erleben möchte, muss dabei sein.

Ein Meilenstein für die Teilnehmer.

Die Teilnehmer müssen mind. im Springen der Kl. E erfolgreich sein.

Hier der Link zur Anmeldung!

Andy Candin, Leiter des Erfolg – Trainingscamps.

Caruso-Aachen-PS-Fotografie

Nationenpreise, Weltcupspringen, Große Preise, Europameisterschaft sowie Weltmeisterschaftsqualifikationen hat er erfolgreich geritten.

Trainer wie

  • Ludger Beerbaum
  • Manfred Kötter
  • Wim Schröder
  • Piet Raijmakers
  • Dietmar Gugler
  • Klaus Reinacher
  • Heinrich Wilhelm Johannsmann

haben seine reiterliche Laufbahn geprägt, um nur einige davon zu nennen. Von Ihnen konnte er sehr viel Wissen „klauen“, denn Reiten ist auch Abschauen und selber probieren.

Die dressurmäßige Arbeit eines Springpferdes, das Springtraining, das Turniermanagement, Pflege- und Fütterungsmanagement, Gesunderhaltung eines Sportpferdes sind die wichtigsten Säulen für den Erfolg. Viele Jahre Erfolg auf dem Turnier haben dies bestätigt.

Hinzu kommt die eigene Einstellung zu dem Pferd, zu dem Sport. Was bin ich bereit zu tun um das zu erreichen wovon ich träume?

Das Reiten beginnt im Kopf, das Siegen auch!

Und dann kommt die Umsetzung. Denn TUN muss es jeder selber.

Nun will er sein Wissen und seine Erfahrung in einem 7 Tage Erfolg – Trainingscamp an interessierte Reiter weitergeben. Ein Trainingscamp über sieben Tage, bei dem nicht nur geritten wird.

Hier der Link zur Anmeldung!

Location: logo-schoenauhof

Das Trainingscamp wird auf den Schönauhof in Gundelfingen an der Donau stattfinden. Dort haben Reiter und besonders die Pferde beste Trainingsmöglichkeiten mit einem großen Allwetterplatz mit Flutlicht mit ca. 4000 qm und zwei Hallen. Ein extra Seminarraum steht uns für Vorträge und Theorieabende zur Verfügung, auch ein exklusives Reiterstübchen mit großem Flachbildfernseher für Video-Analyse ist vorhanden.

Weitere Highlights!

Sportpferdemanagement und Gesunderhaltung aus der Sicht einer Physiotherapeutin. 

Christel Auer, Physiotherapeutin für Menschen und Pferde, hat eine eigene Physiotherapeuten-Schule und ist weltweit unterwegs wenn es darum geht Sportpferde langfristig gesund und fit zu erhalten. Sie wird uns einen Vortrag über halten und steht für anschließende Fragen zur Verfügung.

 

Welche Auswirkungen können entstehen wenn mein Pferd falsch Beschlagen ist oder Fehlstellungen hat? Wie kann ich das selber erkennen?

Viele Probleme entstehen an der „Basis“, unten bei den Hufen und Hufbeschlägen. Wie man diese erkennt und korrigiert zeigt uns anhand von Beispielen Hufschmied Matthias Auernhammer, ein Hufschmied aus Familientradition und in der vierten Generation, sein Vater hat schon die Pferde von Ludger Beerbaum in der Zeit in Buchlohe beschlagen.

 

Sitzt euer Sattel nicht richtig? Welche gravierende Auswirkungen ein nicht passender Sattel haben kann und welche Rolle ein gut sitzender Sattel für den richtigen Sitz des Reiters spielt bzw. für die Geraderichtung des Pferdes?

Der Sattel-Profi Florian Ruppel erklärt uns wie man dies selber schnell erkennen kann und wie die Geraderichtung beim Pferd aus der Sicht des Sattlers positiv beeinflusst werden kann.

 

Kann ich mit einem Ferrari fahren wenn ich vorher Diesel rein getankt habe? Worauf muss ich bei der Fütterung meines Pferdes unbedingt achten? Weniger ist oft mehr, aber weniger von Was? Und Was darf auf keinen Fall fehlen?

Futterexperte Michael Dirks von Mühldorfer Nord wird uns Tipps für die individuelle  Fütterung der einzelner Pferde geben, bezogen auf Alter, Trainingsmenge, Trainingszustand und zu erbringende Leistung.

 

Warum Mentaltraining?

Ein ganzer Tag für Mentaltraining reserviert.

Mentales Training ist während der Trainingsphase und im Wettkampf unerlässlich wenn man Erfolg oder auch nur Spaß haben möchte.

Viele seiner Lehrgangsteilnehmer hatten bereits die Gelegenheit einen Einblick darin zu bekommen, wie sehr der Kopf eine große Rolle beim Reiten spielt.

Das Reiten beginnt erst im Kopf, das Siegen auch!

  • Wie kann ich meine Blockaden im Kopf lösen die mich darin hindern besser zu werden, mehr Spaß zu haben?
  • Wie schaffe ich mich besser zu konzentrieren und meine Ressourcen sinnvoll und effektiv einsetzen?
  • Wie kann ich meine Einstellung erkennen und sie positiv ändern, lernen mit Misserfolgen umzugehen und daraus mehr Kraft und Motivation schöpfen?
  • Wie bewusst ist mir dass meine Glaubenssätze, meine Einwirkung auf mein Pferd (positiv oder negativ) beeinflussen?
  • Wie ändere ich meine Glaubenssätze im Bezug auf Reiten, oder auf mein Pferd?
  • Wie schaffe ich mehr Vertrauen in mich und in meinem Pferd herzustellen?
  • Wie wirken sich die Grundbedürfnisse der Menschen wie Sicherheit, Abwechslung  und Anerkennung auf mein Reiten aus?

Mit Mentaltraining lerne ich mein Potential besser zu nutzen, innere Blockaden zu überwinden und beim Reiten störende Faktoren auszuschalten um mich mehr auf das Wesentliche zu fokussieren.

Nicht nur wer mit Nervosität, Angst oder Lampenfieber zu kämpfen hat, sondern auch die die ihre Leistungen auch dadurch verbessern wollen, werden durch diesen Tag lernen dass ihre Gedanken schon bereits vor dem Reiten darüber entscheiden können ob sie Spaß, Freude und oder Erfolg haben werden.

 

Hier der Link zur Anmeldung!

 

Und hier ist das detaillierte Programm des 7 Tage Erfolg – Trainingscamps

Sonntag den 13.04.2014 am Nachmittag ist Anreisetag für alle Teilnehmer. Die Zeiteinteilung für die kommenden Tage wird bekanntgegeben. Es wird nur in zweier Gruppen geritten, deshalb sind die Plätze sehr begrenzt!

Montag 1. Trainingstag

Gleich nach dem Frühstück, Physiotherapeutin Cristel Auer live. Ca. 1 Std.

Dressurmäßige Arbeit  des Springpferdes Teil 1.

Losgelassenheit des Pferdes und die Einwirkung des Reiters aus einem ausbalancierten, korrekten Sitz. Arbeit über Bodenstangen und Cavalletis.

Dienstag 2. Trainingstag

Nach dem Frühstück. Der Sattel-Profi Florian Ruppel Erklärt die Geraderichtung aus der Sicht des Sattlers. Wie wird die Geraderichtung eines Pferdes durch den Sattel beeinflusst.

Danach – Dressurmäßige Arbeit eines Springpferdes Teil 2.

Vertiefung des ersten Tages mit Steigerung der Aufgaben je nach Niveau des Reiters und des Pferdes, dabei immer im Vordergrund das zufriedene, losgelassene, im Gleichgewicht und stehts an den Hilfen des Reiters, gerade gerichtete Pferd. Geradegerichtet durch die Wendungen?

Mittwoch 3. Trainingstag

Nach dem Frühstück, Michael Dirks – Futterexperte

Anschließend – Gymnastikspringen.

Gymnastizierung von Pferd und Reiter. Gleichgewichtsübungen über verschiedene Hindernisse, lernen von Taxieren und gleichmäßiges Galoppieren zu-, nach- und zwischen den Sprüngen.

Donnerstag 4. Trainingstag

Nach dem Frühstück, Hufschmied Matthias Auernhammer

Danach steht Distanzen reiten auf dem Programm.

Wie gehe ich mit Distanzen um? Egal auf welchem Niveau, die Devise lautet: In der Ruhe liegt die Kraft! Auch hier gilt: je besser ein Pferd dressurmäßig geritten ist so dass es auf die Hilfen des Reiters sofort reagiert, umso leichter ist es auch schwierige Distanzen fehlerfrei zu bewältigen.

Freitag 5. Trainingstag

Dieser Tag ist dem Mentaltraining gewidmet.

Nachdem in der Früh alle Teilnehmer Ihre Pferde bewegt haben (durch leichtes Arbeiten, Ausreiten oder longieren), geht es ab 10 Uhr im Seminarraum zum Mentaltraining.

Mit Mentaltraining lerne ich mein Potential besser zu nutzen, innere Blockaden zu überwinden und beim Reiten störende Faktoren auszuschalten um mich mehr auf das Wesentliche zu fokussieren.

Samstag 6. Trainingstag

Parcourstraining ist der Schwerpunkt an diesem Tag.

Hier wird je nach Trainingszustand der Reiter und Pferde, der Parcours ein- bis zweimal überwunden. Zuerst wie ein Stilspringen mit Beachtung der Anreitwege, Tempo und Gleichmäßigkeit der Galoppade. Danach können Techniken für schräges Anreiten der Sprünge geübt werden,  oder im höheren Grundtempo und mit schrägem anreiten, sicher den Parcours überwinden. Wer möchte, kann das am Nachmittag wiederholen.

Sonntag 7. Trainingstag

Reiten wie am Turnier.

Gemeinsam wird ein neuer Parcours gebaut. Dieser wird je nach Niveau verschiedene Schwierigkeitsgrade beinhalten. Die Reiter werden gemeinsam mit dem Trainer den Parcours abgehen und bekommen dabei Tipps für die korrekte Überwindung einzelner Sprünge und Distanzen sowie Kombinationen. Ebenso auch für den Stechparcours den jeder Reiter nach Beenden des Grundparcours überwinden muss. Jeder Reiter wird sein Pferd selbstständig Abreiten und zum Abspringen für den Parcours  vom Trainer gecoacht. Danach geht es wie am Turnier los.

 

An jedem Abend gibt es gemeinsame Aktivitäten wie z.B. Theoriestunden, Videoanalyse oder auch Freizeitaktivitäten. An keinem Abend wird es langweilig!

Was kostet mich der Trainingscamp?

  • Trainingscamp inkl. aller Fachvorträgen:                     697,- Euro gesamt
  • Box pro Pferd inkl. Stroh und Heu:                              210,- Euro 7 Übernachtungen So. bis So.
  • Übernachtung pro Person in EZ, DZ, FZ od. App.      196,- Euro 7 Übernachtungen So. bis So.
  • Verpflegung pro Person, Essen u. Getränke:              165,- Euro ab Mo. morgen bis So. mittag

Übernachtung findet zum Sonderpreis (Stichwort Trainingscamp) im Gasthof Wünsch Gundelfingen (nur 2 km vom Stall entfernt) statt und es wird direkt dort abgerechnet.

Nach erfolgreicher Anmeldung kontaktieren wir euch telefonisch um die anzahl der Personen für die Übernachtung zur erfragen und alles Weitere zu klären.

________________________________________________

Die Kosten für das Camp 697,- + Box 210,- + Verpflegung/Person 165,- insgesamt 1072,- Euro sind sofort bei der Anmeldung fällig.

Die Anmeldungen sind verbindlich und gelten erst als sichere Platzreservierung nach Eingang der Zahlung.

Storno bis zwei Wochen vor dem Camp ist Kostenfrei, ein Storno bis einer Woche vor dem Camp ist mit 50% Kosten verbunden, ein Storno danach mit 100% Kosten verbunden.

Im Krankheitsfall des Reiters oder Pferdes ist eine ärztliche Bescheinigung notwendig und hier wird die Hälfte der bezahlten Gebühren erstattet oder es wird seitens der Teilnehmer für einen Ersatz gesorgt.

Die Organisation des Camps ist mit einem sehr großen zeitlichen-, personellen- und finanziellen Aufwand verbunden deshalb sind Stornierungen unter zwei Wochen vor dem Lehrgang nicht kostenfrei möglich.

 

Hier der Link zur Anmeldung!

 

Was sagen andere Reiter über Springlehrgänge mit Andy Candin?

  • Kritik kann ich über das vergangene Wochenende überhaupt keine äußern, denn es war rundherum ein gelungener und erfahrungsreicher Lehrgang.

Bei den bisherigen Lehrgängen an denen ich mit meinem Pferd teilnahm wurde nie so konkret auf die einzelnen Probleme der Reiter eingegangen, wie es bei dir anhand der Videoanalyse gemacht wird.

Auch super gut haben mir die gemeinsamen Abende gefallen, einfach sich auszutauschen und über sein Defizit gemeinsam mit allen Teilnehmern offen zu sprechen, ohne sich dahinter zu verstecken.

Sowie die Theorie, wurde dann auch die Praxis optimal an allen drei tagen umgesetzt, begeistert hat mich deine Geduld und Ruhe an jedem einzelnen Reiter.
Gefallen hat mir auch das pferdeschonende Springtraining, an dem ich mit Sicherheit in Zukunft anknüpfen werde.

Ein großes Lob geht auch an deine Frau Heidi die über das Wochenende super Bilder gemacht hat, sodass wir alle im Nachhinein nochmal die großartigen Eindrücke auf uns wirken lassen können.

Gerne würde ich in Zukunft an weiteren Lehrgängen von dir teilnehmen, darum freue ich mich schon auf weitere Angebote.

  • Der Lehrgang war wirklich gut und ich konnte so Einiges mitnehmen

…der Lehrgang war wirklich gut und ich konnte so Einiges mitnehmen (Galopptempo, Hindernis kommen lassen und bessere Linienführung!). Besonders gefiel mir, dass Du nicht nur dem Reiter sagst, was anders bzw. besser zu machen ist, sondern auch welche konkrete Auswirkungen die Reiterfehler sich in der Folge auf das Verhalten des Pferdes auswirken. Da merkt man eben sofort auch Deine große Erfahrung als Profi. Diese Erfahrung kannst Du sehr gut, vor allem aber verständlich vermitteln. Dies ist bei vielen anderen Lehrgängen häufig nicht so der Fall. Ein Top-Reiter ist eben nicht automatisch auch ein Top-Reitlehrer…

  • Vielen Dank für dieses schöne Wochenende

…Ich fand den Lehrgang super und werde nächstes mal auf jeden Fall wieder dabei sein. Sie erklären alles gut und verständlich. Und das was wir beim Lehrgang gelernt haben, bringt mich wirklich weiter. Ich hab vieles falsch gelernt und werde mich wirklich bemühen das alles, was ich gelernt habe, in Zukunft umzusetzen. Mein Reitlehrer hat am Sonntag zu geschaut und wird mir auch dabei helfen. Mein Pferd und ich müssen uns umstellen, aber das schaffen wir. Vielen Dank für dieses schöne Wochenende…

  • Die Abreite-Technik, das Pferd nicht sofort tief einzustellen kommt meinem kleinen Dickkopf sehr entgegen

…herzlichen Dank für den tollen Lehrgang. Mir persönlich hat der Lehrgang sehr viel gebracht. Endlich hat mir jemand gesagt, dass ich meinen Sitz verbessern muss und mich meinem Pferd besser anpassen muss vorm Sprung. Ich kann seinen Schwung nicht sitzen und schiebe mit meinem Gesäß und Oberkörper dagegen, so dass er mehr Speed entwickelt und so schneller einen Fehler verursacht. Die Abreite-Technik, das Pferd nicht sofort tief einzustellen kommt meinem kleinen Dickkopf sehr entgegen. Auch wenn er nicht gerade der durchlässigste ist hat man gemerkt, dass er nach einiger Zeit lockerer wird und von selbst nach gibt. Konditionell müssen wir beide noch einiges an der Galopparbeit feilen aber nun steht die Winterarbeit vor der Tür und wir freuen uns auf einen neuen Lehrgang mit dir…

  • Habe es sehr bewundert, dass du dir so viel Zeit für jeden einzelnen nimmst

…Was ich sehr gut fand war, dass du die Probleme schon vorher in den Gesichtern der Reiter ablesen konntest, es traut sich ja nicht wirklich jeder seine Schwächen zu zeigen bzw. zu fragen was man wirklich wissen sollte und nicht weiß!!!!! Es war ja keiner sicher bei den Antworten. Es wurde auch noch nie beim Springen über den Unterschied zwischen Oxer-Steil und Steil-Oxer geredet, schon gar nicht über die Bascule bzw. Fluglinie/bahn über den Sprung, oder wo der höchste Punkt ist und wo das Pferd landen sollte.

Habe es sehr bewundert, dass man sich so viel Zeit für jeden einzelnen nimmt, besonders da es so viele Pferde mit verschiedenen Problemen gab und das in aller Ruhe ohne schnell schnell die nächste Gruppe ist schon dran! Ansonsten ist es immer so, wenn ein Pferd nicht Springt und die Zeit davon “rennt” heißt es probier mal den Steil und wenn’s Pferd da rüber springt ist Schluss, sonst wird man heute nicht mehr fertig mit der Stunde…

  • Mir hat der Lehrgang sehr viel Spaß gemacht und gelernt habe ich auch sehr viel

…nochmals vielen Dank für die tollen 3 Tage! Mir hat der Lehrgang sehr viel Spaß gemacht und gelernt habe ich auch sehr viel. Mein Pferd war keines Wegs erschöpft sondern total motiviert am Montag weiter zu machen. Noch dazu ist er nach dem Lehrgang ausgeglichen und macht einen sehr zufriedenen Zustand. Ich habe richtig Spaß daran gefunden und werde definitiv weiter daran arbeiten! Beim nächsten Lehrgang in der Umgebung, sind wir wieder dabei…

  • Ich kann mich nur nochmal bedanken für den super Lehrgang ! War wirklich super aufgebaut auch das Programm der drei Tage.

…Ich kann mich nur nochmal bedanken für den super Lehrgang ! War wirklich super aufgebaut auch das Programm der drei Tage. Gerade auch für mich die ihr Pferd noch nicht richtig gut kennt war es wirklich super und ich und mein Pferd konnten ein kleines Stück weiter zusammen finden. Besonders gut fände ich jedoch den Theorieteil. Das war wirklich mal etwas anderes und ich finde es super, das du dich für die Pferde, deren Wesen und ihrer Bedürfnisse so einsetzt. Viele vergessen diese elementaren Dinge und ich finde es super das du dies so deutlich in deinen Lehrgängen ansprichst…

  • Bestimmt melde ich mich bei einem nächsten Lehrgang wieder an

…nochmals herzlichen Dank für deinen tollen Lehrgang und deine tollen Tipps! Ich hab mich jeden Tag, trotz Muskelkater, super auf den Lehrgang gefreut! Auch dein Gesprächsabend war sehr interessant für mich! Es hat einfach Spaß und Freude gemacht, dir beim erzählen deiner Erfahrungen und Einstellungen zuzuhören! Mach weiter so! Bestimmt melde ich mich bei einem nächsten Lehrgang wieder an…

  • Ich fand spitze, dass du auf jeden einzelnen eingegangen bist und die dressurmäßige Arbeit nicht zu kurz kam

vielen Dank für den tollen Lehrgang! Mir hat er sehr viel Spaß gemacht und ich nehme einiges mit. Gerade dass mir beim Aufwärmen schon das Grundtempo fehlt, war mir bis dahin nicht bewusst! Hier werde an meinem Tempo arbeiten, damit ich dies im Parcours umsetzen kann und mir es nicht zu schnell vorkommt. Wenn ich mein richtiges Tempo habe, was für mich jetzt noch wahnsinnig schnell ist, finde ich leichter die Distanz (wenn ich dann nicht noch versuche, nochmal einen rein zu basteln) und es ist wieder ein super gutes Springgefühl

Durch das Tempo hatte ich jetzt auch nicht so die Probleme auf der linken Hand, ich denke das war am Freitag noch deutlich zu sehen an dem kleinen Steilsprung!
Für mich war das Wochenende echt ein kleines Erfolgserlebnis, denn ich bin schon lange nicht mehr so vorwärts geritten. Gerade in den Distanzen wo ich zuerst 7 statt 6 Galoppsprünge gemacht habe und zum Schluss es mit 5 geschafft habe; das tut richtig gut!! Ich fand spitze, das du auf jeden einzelnen eingegangen bist und die dressurmäßige  Arbeit nicht zu kurz kam! Dies wird meiner Meinung nach in Springstunden oder Lehrgängen immer vernachlässigt. Nochmals vielen Dank, du hast mir wieder neuen Mut und Ehrgeiz gegeben…

  • Der Andy war immer nett und ruhig, auch wenn ich was verbummelt habe. Da will ich wieder reiten!

…erstmal nochmal vielen Dank für die drei schönen Lehrgangstage! Angelina hatte sehr viel Spaß und hat auch einiges mitgenommen was sie üben möchte. Am besten hat ihr glaub gefallen dass sie ihn nicht einstellen sollte sondern einfach so lange wie er ist reiten durfte. Was sie auch ein Paar Male sagte: der Andy war immer nett und ruhig, auch wenn ich was verbummelt habe. Da will ich wieder reiten…

  • Trotz Muskelkater und blauen Flecken habe ich mich jeden Tag auf den Unterricht gefreut.

…Ich wollte mich nochmals für den Super tollen und lehrreichen Lehrgang von Dir bedanken! Trotz Muskelkater und blauen Flecken habe ich mich jeden Tag auf den Unterricht gefreut. Was ich Super fand, dass du auf jeden Reiter eingegangen bist und auch erst aufgehört hast bis es gepasst hat.  Auch die Dressurarbeit (ohne Bügel reiten) fand ich genial, da das leider oftmals in Lehrgängen viel zu kurz kommt. Das habe ich mir gleich zu Herzen genommen und bin gestern gleich Mal ohne Sattel ins Gelände geritten. Ich war fasziniert wie mein Pferd plötzlich unter mir läuft  Wenn wieder ein Lehrgang in unserer Nähe ist, bin ich wieder dabei…

 

Wir haben bereits Anmeldungen für den Trainingscamp obwohl die Ausschreibung noch nicht offiziell raus war bisher. Deshalb schnell die  Anmeldung schicken, denn die Plätze sind begrenzt!

Noch etwas!

Wir planen den gesamten Trainingscamp zu filmen. Es ist ein Riesenaufwand, der mit sehr hohen Kosten verbunden ist. Damit es möglich wird auch den Teilnehmer nach dem Camp eine DVD mit Ihren Reitstunden zu einem verhältnismäßig günstigem Preis (197,- Euro für 8 Stunden oder mehr) anzubieten, ist es erforderlich dass wir diese Aufnahmen auch anderweitig verkaufen dürfen denn nur so haben wir die Hoffnung die Kosten für die Erstellung der Filme überhaupt bezahlen zu können.
Es ist ein riesen Vorteil das Erlebte in dieser Woche nochmal anschauen zu können, Vielles geht meist nach einiger Wochen verloren und es wird einfach nicht konsequent dran geblieben. Es ist oft auch ein Unterschied zwischen dem was man auf dem Pferd fühlt und das was man von unten sieht. Und man kann es so oft anschauen wie man möchte. Der Lerneffekt ist dadurch noch größer. Deshalb lege ich sehr viel Wert auf das Filmen des gesamten Trainingscamps. D.h. dass jeder Teilnehmer mit seiner Anmeldung auch sein Einverständnis erklärt, dass man die Aufnahmen auf den er/sie zu sehen ist, auch anderweitig veräußert.

 

 Und jetzt schnell zur Anmeldung!